Donnerstag, 17. Januar 2013

Mal was Gefilztes


Filzen war ( und ist auch noch ) eine meiner großen Leidenschaften!
Da ich überwiegend Nadelgefilztes fabriziere,  welches sich leider sehr schmerzhaft  auf die Schulter und Nackenmuskulatur auswirkt,  muss ich derzeit etwas kürzer treten.
Ich bin diebezüglich etwas anfällig, gerade in der nasskalten Jahreszeit.
Desswegen heute mal ein paar Proben meiner " Werke "vom letzten Jahr.
Anfangs ist nie ein Objekt geplant, ich filze einfach drauflos und plötzlich erscheint vor meinem geistigen Auge eine Idee, die ich dann verwirkliche.

Das sollte mal eine Buch-Hülle werden, aber dann viel mein Blick auf eine alte Salzlampe und nun wurde ein  Lampenschirm, daraus.
Damit das luftige Filzgebilde einen festen Stand bekommt, habe ich es mit Sprühstarke bearbeitet.



Durch den  orangen  Stein ergibt das beim einschalten der Lampe ganz verschieden Farbeffekte, je nachdem, wie man die Filzumhüllung dreht.



Gleiche Technik, diesmal entstand ein Fensterbild

Und dieses Eichhörnchen entstand  aus einer missglückten Schneckenform:


Kommentare:

  1. Deine Filzarbeiten sehen herrlich aus. Der Lampenschirm ist toll und das kleine Eichhörnchen sieht ganz niedlich aus.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  2. das is echt ne super idee mit der salzkristallampe. sieht gemütlich aus. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Die Lampe finde ich richtig Klasse.
    Darf nur nicht zu heiß werden, aber mit E-Lampen geht das wohl, oder?

    GlG von Jaris

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jutta, Deine Lampenkreation in Salz ist traumschön geworden! Ich liebe auch die Farben und Strukturen leicht verfilzter Wolle - und, dass sich daraus immer neue Blickwinkel ergeben. Ein Fensterbild aus Wolle schwebt mir auch vor ... Deins ist eine schöne Inspiration.
    Herzliche Mittwochsgrüße zu Dir!
    Erika

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!