Montag, 15. April 2013

Mein "stash-buster" # 2


.

Bei Linda`s  monatlicher Handarbeits-Aktion sind jetzt schon  tolle April-Werke zu betrachten
Ich steuere diesmal mein bisher größtes Objekt bei:
2 Kg. Wolle verarbeitet
28 verschiedene Wollsorten und Farben
und alles aus Resten, die sich über die Jahre laufend angesammelt haben.
Ein paar  Runden werde ich noch anhäkeln, wenn ich wieder passende Wollreste habe, dann passt sie komplett auf eine Bett mit der Liegefläche von 90 x 2,00 Meter.


Die Häkeltechnik sind nur einfache Stäbchen,  immer 3 Stck.-1 Lft.- 3-Stb .und so weiter .

In den jeweiligen Ecken werden 3 Stb.  1Lft. 3 Stb,  in eine Masche gehäkelt.

Kommentare:

  1. Sehr schön ist deine Decke aus Resten geworden . Gefällt mir gut . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. diese decke kenne ich schon mein komplettes leben. schöööön :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta, sehr fleißig gehäkelt. Zur Resteverwertung kann ich dir auch den ( http://margarethe-lehmann.blogspot.de/2012/05/gestrickt.html) Wingspan empfehlen, allerdings gestrickt. Man kann da die kleinsten Futzelrestchen aufbrauchen. Ich stricke oft Socken und da bleibt meistens was übrig. LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  4. Da warst du aber schon ganz fleißig und aus Resten kann man so Vieles machen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja eine tolle Arbeit!!! So eine Decke ist ein Traum von mir, aber ich muss wohl warten, bis die Kinder größer sind, um mal in Ruhe an sowas Großem werkeln zu können...
    Alles Liebe! maria

    AntwortenLöschen
  6. So vibrant and beautiful! Wishing you a lovely day. Tammy

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!