Donnerstag, 23. Mai 2013

Es rumst und rumst und rumst und...

  Frau Muddi präsentiert wieder viel selbstgemachte Schätze


Mein vorerst letztes Sockenobjekt aus lauter Restwolle.
Sehr mühsam, das dann alles wieder zu vernähen, grrrr, aber was sein muss, muss sein!
Dafür war dann das Objekt der Begierde doch recht ansehnlich, oder?







Kommentare:

  1. Meine Güte - sooo viele Fäden! Deswegen mag ich Restesocken nicht gern stricken *lach* Aber dein Ergebnis lohnt sich alle mal ;)

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  2. Ja , das ist der Nachteil am Reste verstricken , es muss auch viel vernäht werden . Schön sehen deine Socken aus . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  3. ohh die sind aber schön geworden. Sieht man gar nicht, dass es so viel verschiedene wolle ist.
    Super! Liebe Grüsse, Gusta

    AntwortenLöschen
  4. Und ich liebe dicke Wollsocken!!
    Ich bin sowiso so erfroren.
    Nur ich kann leider nicht stricken *snief*

    LG, Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jutta,
    tolle Socken sind das geworden, ich strick auch seit ca. 3 Jahren Socken, ich liebe sie und hätte nicht gedacht das ich so eine Freude dabei finde.
    Soviel vernähen ist doof ja, aber die sehen echt klasse aus.
    Liebe grüße andrea.
    Ich guck mal was du sonst noch so machst! :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich bewundere Menschen, die Socken stricken können...ich kann sTricken, aber wie, total streng und es knackst und knarrt und die Stricknadeln haben Angst, wenn ich sie nur Ansehe vor meinen Händen....das möchte ich ihnen nicht antun!
    Herzliche Grüße, Luiserl ♥

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!