Montag, 24. Juni 2013

M wie Montag oder,,,

Meine Gedanken drehen sich zur Zeit immer nur um ein Thema,
Soll ich mir wieder einen neuen Hund nehmen, ja oder nein ?!
Meine geliebte Peggy ist nun bereits seit 85 Tagen  im Hundehimmel und ich vermisse sie natürlich sehr ! Sicher, kein anderer Hund wird sein wie sie,
aber trotzdem wird in mir der Wunsch immer stärker,
wieder einen neuen Hund an meiner Seite zu haben      

Aber ich werde hin und her gerissen, weil:
Ich bin bereits 63 Jahre alt und von allerlei Krankheiten geplagt, die mit den Jahren wohl nicht weniger werden.
Und ich will nicht, dass mich mein Hund  überlebt und vielleicht dann ins Tierheim muss!
Und ich merke auch, je länger ich warte, um so bequemer werde ich , wenn ich daran denke, jetzt müsstest du wieder Gassi gehen...und es draußen ungemütlich, kalt regnerisch und halt garstig ist ! Oder ich Dinge unternehmen kann, die mit einem Hund oft nicht zu machen waren. Auch das hat wiederum Vorteile. Seufz !

Andererseits, wenn man immer nur zukunftsorientiert denkt, dann kann man eigentlich überhaut nichts planen und unternehmen!
Daher habe ich beschlossen, keinen Welpen zu nehmen, obwohl das schon immer mal ein Traum von mir war, so ein Hundebaby im Arm zu halten und es so zu erziehen, dass es ein gut erzogener Hund wird, der seinen Mensch Hund im Leben steht!
Aber es gibt ja auch im Tierschutz mehr Hunde als genug und wenn ich mir einen Hund suche, der vielleicht schon 4 Jahren aufwärts vorzuweisen hat, ist das vielleicht besser für mich.
Aber man soll es kaum glauben, wie schwer es ist, aus so vielen Hunden eine Wahl zu treffen.
Ich kann nur eine körperlich kleine Fellnase auswählen, die man auch mal tragen kann wenn es nötig ist !
Und ich habe eher einen Draht zu Weibchen, aus verschiedenen, persönlichen Gründen.
Und in den Tierheimen, die in unserer Umgebung erreichbar sind, ist einfach kein Hund dabei, der zu mir passen würde!
Wie gesagt, ich bin zur Zeit unleidig, weil ich nicht weiß, was ich machen soll !
Na, ihr werdet es erfahren.
Ich wäre auch erfreut, wenn die Hundebesitzer mir ihre Ansichten und Erfahrung mitteilen würden.
Danke .
M wie Montag oder... ist eine Idee von  der lieben Frau Nima

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,
    ich bin leider kein Hundebesitzer, aber eine "Hundeschwester" (meine Mutter hat jetzt den 2. Hund...) un ich denke, dass ein Hund auch fit hält, oder? Eben weil man sich bewegen und aufraffen muss und weil man sich kümmern muss. Ein Sorgenfallhund gibt dir bestimmt eine Menge zurück und wird dir viel Freude machen, aber wenn ein Welpe dein Wunsch ist, dann mach das doch. Mensch, 63 Jahre JUNG- nicht alt!!! Aber Welpe ist auch seeeehr viel Arbeit, bis er Stubenrein ist zum Beispiel oder gelernt hat, dass ein Tischbein kein Kaubein ist und so...
    Du wirst, wie auch immer, schon die für dich richtige Entscheidung treffen, da bin ich sicher.
    Viele liebe Grüße aus dem Chiemgau (wo es SCHON WIEDER regnet...)

    AntwortenLöschen
  2. Puuuuuh das ist schwer da einen Rat zu geben - ich verstehe, dass was dein Herz sagt! Aber natürlich sind die logischen und vernünftigen Gründe nicht von der Hand zu weisen.
    Meine Meinung dazu wäre: erzwingen kann man eh nichts - wenn du eine kleinen Wolf in dein Leben lässt, dann wird er dich finden. An sowas glaub ich einfach.
    Gibt es bis dahin keine Möglichkeit sich vielleicht einen Hund in der Nähe "auszuborgen"? So zum Spazieren gehen...bzw. - und da sprech ich aus eigener Erfahrung - berufstätige Menschen, die froh wären wenn sie ihren Hund in guten Händen wüssten, während sie arbeiten gehen?!

    Bei uns in den Tierheimen gibt es auch die Möglichkeit eine Patenschaft für einen Vierbeiner zu übernehmen - ich weiß nicht, ob so etwas für dich in Frage kommt!

    Wie auch immer - ich finde deine Entscheidung keinen Welpen zu nehmen sehr toll! Unseren großen Wolf haben wir auch erst bekommen, da war er schon über 4 Jahre alt und ich würde es immer und immer wieder so machen!

    Alles Liebe nima

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja , liebe Jutta , ich kann dich gut verstehen . Und mir graut vor dem Tag , wo ich in der gleichen Zwickmühle bin . Aber so schwarz möchte ich noch gar nicht sehen , denn mein Charly ist für seine 14 Jahre noch verhältnismäßig fit . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  4. Ach liebe Jutta, die Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen. Vielleicht guckst du mal im Tierheim nach einem etwas älteren Hund. Die sind oft schwer zu vermitteln. Besser als im Tierheim. Planen kann man nie. Wir wissen alle nicht wie alt wir werden. Und das ist gut so.


    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. ich weiss wie schwer das ist. und ich kann nur cecar milan zitieren: man bekommt nie seinen wunschhund, sondern den, den man braucht. in diesem sinne bin ich felsenfest davon überzeugt dass iiiirgendwann eine kleine fellnase dein herz erobern wird. und setzt dich zeitlich nicht so unter druck. du wirst nicht bequemer solange du in gedanken weiter suchst. hab dich lieb. deine grosse ;-)

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!