Sonntag, 24. November 2013

Sonntagsfreuden...Hier spricht mein Hund Rony # 10

Heute wieder mal  " ZWEI " auf einen Streich.
Denn meine Sonntagsfreuden ergeben sich aus dem, was der Rony zu erzählen hat. 
Lest selbst:
Hallo Allerseits,
ich muss mich unbedingt mal wieder zu Wort melden, denn:
ich bin nämlich dem Tod von der Schippe gesprungen!
Sagt zumindest meine Chefin und wenn sie das sagt, dann wird es wohl auch stimmen !
Ich sehe das allerdings etwas lockerer, zumindest habe ich so gar nicht gespürt und war nur der Meinung, dass ich auf der Gassirunde, am späten Nachmittag so nebenher einen rechten Leckerbissen ergattert und natürlich auch vertilgt habe!
Einen ganzen Luftballon...unaufgeblasen versteht sich! 
Quelle: HIER
Sehr lecker und bedurfte ein bisschen Kauarbeit, aber wenn ich mal was im Maul habe, gebe ich das auch nicht mehr her...liegt an meiner Vergangenheit, als Straßenhund muss man halt alles verteidigen, was immer das auch ist!
Das Ende vom Lied war:
Chefin hat gleich bei Tante  Google  recherchiert.
Daraufhin beim Haustierarzt angerufen---sollen sofort kommen.
Kein Auto zur Stelle, hat Herrchen in der Arbeit.
Tochter alarmiert, die wollte gerade Abendessen und dann zu einer Veranstaltung (" Huber-Buam").
War aber natürlich gleich da und ab zum Doc.
Spritze bekommen und dann warten auf das große " Kotzen"
Man verzeihe mir diesen deftigen Ausdruck, aber er passt halt einfach bestens dazu!
Nach ca. 5 Minuten war der Käse gegessen.
Gottseidank hatte ich mein Abendessen noch vor mir, so hielt sich der Schaden in Grenzen, das 
Corpus Delikti kam unversehrt zum Vorschein und sofort war alles wieder in Butter.
Die Ärztin erklärte noch, dass bei so einem kleinen Hund 
( Pfff..klein) der Luftballon, falls wir es nicht bemerkt hätten nie auf natürlichem Wege wieder herausgekommen wäre, da mein Darm zu schmal wäre und dann wäre eine Not-OP nötig geworden...da habe ich ja doch ganz schön Glück gehabt.
Das zur ARD-Themenwoche : "Glück"
und Sonntagsfreuden für die liebe Frau Kreativberg

P.S. Die hilfreiche Tochter kam noch rechtzeitig zum Vortrag!

Kommentare:

  1. Hallo lieber Rony,
    uii, ich kann die Aufregung deiner Chefin gut nachvollziehen. Wie oft waren wir schon mit unserer Mia (sehr selbstbewusste, lebhafte, aufgeweckte und neugierige Katzendame, also für dich höchstens zum Hinterherjagen interessant) beim Arzt, weil sie wieder etwas verspeist hat, was nicht für sie bestimmt war…. Tja, sie liebt halt Kunststoff, Schnüre… und da kann man noch so aufpassen wie man will ab und zu erwischt sie etwas. *heul *
    Was ein Glück das deine Chefin jemandem zum Fahren gefunden hat und die Tierärztin dir so rasch und gut helfen konnte. Denn: Tier krank, Mensch unglücklich.
    Aber nun könnt ihr ja entspannen und den Sonntag genießen. Wie schön!

    Liebe Grüße und ein zaghaftes Streicheln über dein hübsches Köpfchen
    Uschi , die vor Hunden ziemlich Respekt hat (= sich mehr oder weniger fürchtet, je nachdem wie hoch der Hund, umso größer die Angst).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir ist jegliche Angst völlig unbegründet, ich liebe die Menschen!
      Danke für den mutigen Streichler.
      LG
      Rony

      Löschen
  2. Hallo Rony, du Süßer.
    Du lebst ja nicht mehr auf der Straße - musst nichts mehr verteidigen.
    Aber sag das mal einer solch kleinen Hundseele. Gut, dass dein Frauchen
    alle Hebel in Bewegung gesetzt hat, damit alles zu einem guten Ende kam.
    Ich wünsche Dir und deinem Frauchen Jutta einen schönen Restsonntag
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ronny, was macht du denn für Sachen, ich kann die Aufregung verstehen und die Sorgen.
    Da hast du noch einmal großes Glück gehabt, dank deines Frauchens, die gut auf dich Acht gibt.

    Wünsche euch einen gemütlichen Abend
    liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Ronny,
    da hast Du wirklich einen Schutzengel gehabt!
    Gut, daß alles so glimpflich ausging für Dich!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. ja sag mal ronnylein, du bist ja wirklich ein kleiner allesfresser ;-) da hast du aber glück gehabt dass deine chefin so aufmerksam war. also demnächst, schnäuzchen weg von gummiteilen. sonst gehts nur noch mit maulkörbchen gasse ;-) fühl dich durch dein schönes fell geknuddelt.

    AntwortenLöschen
  6. Du bist ja echt ein süßer Wuschel. Ich bin ganz erschrocken bei deiner Geschichte! Da hast du Frauchen einen mächtigen Schrecken eingejagt. Aber es ist gut ausgegangen, das ist das wichtigste. Magst du auch die Vorweihnachtszeit so wie ich? Ich habe schon meinen Wunschzettel geschrieben und darauf sind viele schöne Dinge, schau mal hier.

    AntwortenLöschen
  7. mensch rony... du machst sachen. Aber kann dich verstehen - bevor mir meine Eltern erklärt haben, dass sowas gefährlich ist, hab ich mir auch alles in den Mund gesteckt. Besonders lecker fand ich Fliegen.

    Halt die Ohren steif! Michi

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!