Donnerstag, 4. Dezember 2014

Persönlichen Gedanken zum Weihnachtsfest

will die liebe Lotta von uns wissen.
Da will ich mal versuchen, dies in Worte und Bilder zu packen.
Ich hoffe, ihr seid nicht zu geschockt, denn unser Weihnachtsfest ist kein Weihnachtsfest der Rührung und Besinnlichkeit.
Wir sind keine Kirchengänger und trotzdem hat dieses Fest seine Berechtigung und Bedeutung auch für uns.
Es ist ein Fest der Liebe, der Freude und der Zusammengehörigkeit.

Denn:
1Jeden Heilig Abend sind wir als Familie komplett, nur wir Eltern und zwei Töchter, das ist unsere gesamte Familie.
2. Der Weihnachtsbaum wird wie jedes Jahr einer sein, der nicht der optischen Norm entspricht. Will heißen er ist klein und nicht optimal gewachsen, kann als auch krumm und schief sein.
Tradition weil: siehe 
Eine kleine wahre Weihnachtsgeschichte meiner Tochter Lisa

3. Christbaumschmuck ist oft unterschiedlich, aber es sind immer meine über Jahre gesammelten schöne, glitzernde Vögel dabei.
4.  Es gibt keine Plätzchen, denn ich darf keine essen, die Kinder wollen keine essen und der GÖGA muss klein beigeben, sorry ;-)
5. Aber Christ-Stollen wird gebacken. Allerdings ein leichter Quarkstollen, der aber durchaus seinen Zweck erfüllt, mhmm.
6. Mein allerallerliebstes Weihnachtslied ist 
Little Drummerboy
7. Als Heiligen Abend - Essen gibt es entweder Raclette oder einen Wurstkessel und Sauerkraut mit kleinen Puppenbrötchen.
Heuer ist Raclette dran .
8. 1 Leckerli für unseren Hund Rony gibt es natürlich auch !
9. Geschenke, die es natürlich auch gibt, werden immer um 17 Uhr ausgepackt , sie sind auch tratitionsgemäß immer auf und um einen alten Großmuttersessel gruppiert.
10. Es brennen am Christbaum leider keine richtigen Kerzen mehr, dafür um so mehr kleine Teeichter überall.
****************************************
Liebe Lotta, danke für diese nette Idee
mehr dann hier:
10 Fakten über Weinachten

Kommentare:

  1. Liebe Jutta,

    das ist eine hübsche Idee von Lotta und auch ich habe etwas geschrieben. Egal wie die Traditionen aussehen, ich finde es schön, wenn man an ihnen festhält. Das mit dem Großmuttersessel finde ich eine hübsche Idee. Auf einen Tannenbaum - wie schon erwähnt - verzichte ich. Ich mag mir auch keinen teuren kaufen oder einen künstlichen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jutta
    wie schön ihr feiert und ioch finds toll wie du es machst und alle sind da das ist das grösste Geschenk finde ich!
    Ich backe auch keine Kekse dieses Jahr weil wer soll sie nur essen ich nicht und mein Schatz ist das zuviel kanns auch nicht deswegen ein Christstollen auch oder wie heute einen Kuchen mal dazwischen.
    Schönen Abend wünsche ich dir
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    die Idee mit dem Sessel ist großartig. Ich finde es richtig schön, wie ihr Weihnachten feiert. Jede Familie muss sich doch ihr Fest genauso ausrichten, wie es eben zu ihr passt.
    Ganz liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. p.s. bei uns gibt es auch keinen perfekten Weihnachtsbaum

      Löschen
  4. Ja...das mit den Teelichtern kommt mir bekannt vor...Ich liebe echte Kerzen, aber sie sind einfach zu anstrengend...Schön, mehr von deinen Weihnachtstraditionen zu lesen! Dir ein schönes zweites Adventswochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Das hört sich doch gut an . Es wäre ja auch langweilig wenn alle Weihnachtsfeiern gleich aussehen würden . Und das Lied ist total klasse . Ich höre es auch gern , ganz besonders in dieser Version . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!