Mittwoch, 25. März 2015

Gartenpost #4

So langsam gelingt es mir, meinem Schrebergärtchen den Hauch von persönlicher Note einzuverleiben  ;-) 
Für mich soll das ein Ort werden, wo ich meine Kreativität ausleben kann, wo ich entspannen und einfach ich sein kann.
Gottseidank gibt es außer Sauberkeit und Ordnung ( kein wucherndes Unkraut )  auf den Weg entlang des Zaunes keinerlei Auflagen zur Gestaltung der Parzellen.
Sonst hätte ich ihn auch nicht gepachtet.
So, dann bitte werft mal eine Blick auf mein Gartentürchen:

Gut, ist alles Geschmacksache, aber mir gefällt es und meine Wollreste bin ich bei 
dieser Gelegenheit auch los geworden.







Kommentare:

  1. ...mir gefällt es auch, liebe Jutta,
    dein fröhliches Willkommen am Gartentürchen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Genau - das ist schön und gefällt mir! Ich halte es mit unserem Garten auch so und mache, was mir gefällt.
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht kannst du ja noch eine Zaunglatte umstricken....so, wie in Gemünda bei meinem Oberfranken-Urlaub...? Toll, dass du dort keine Einschränkungen hast....hört man nicht so oft.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Warum nicht , liebe Jutta , eine schöne Idee und echte Hingucker . Ganz besonders der umwickelte Zweig . :)
    Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  5. ich find das so schön es wirkt bunt und lebendig, toll so dein kleines Gartenparadies zugestalten...deine persönliche Note, klasse!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  6. Ich find es klasse diese schönen Farbtupfer.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Jutta,
    das sieht doch schön aus...ein kleiner Farbtupfer an der Gartentüre... jetzt weiß man gleich "ah da wohnt die Jutta"

    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!