Sonntag, 6. September 2015

Jetzt hat´s mich auch gepackt ;-)

ich habe meine Leidenschaft zum Einkochen entdeckt !
Früher habe ich die Leute immer belächelt, die ihre Vorräte für den Winter in Einweckgläsern im Keller aufbewahrt haben.
Mittlerweile bin ich älter und g`cheiter geworden ;-)
Apfelmus-Apfelkompott ist mir schon gelungen. Das habe ich leider schon mal probewiese verköstigt und im Eifer des Gefechtes vergessen zu fotografiern. Versuch gelungen und wird wiederholt.
Das Besondere an meiner Einweckaktion ist, dass ich nur ganz wenig Süße dazu verwende und es hält trotzdem. Vielleicht nicht so lange, aber eine Saison bestimmt. Ich bin Diabetikerin Typ 2 und in den fertigen Gläser ist immer mit sehr viel Zuckeranteil zu rechnen, Diätprodukte kaufe ich nicht !

Neueste aus der Experimenten-Küche :

Rote Beete-Salat
Ich weiß, ich habe zuwenig Flüssigkeit eingefüllt, Anfängerfehler,
aber der Salat wird eh bald verspeist, die nächsten Gläser werden voll gefüllt ;-)

Und nun schaue ich bei Sechzig Grad Nord und den Sonntagsfreuden vorbei

EDIT
Wer mag, kann mir gerne Tipps und Rezepte aller Arten zum einmachen zukommen lassen.
Ich würde mich freuen :-)
gerne auch per mail
mumsele@gmail.com





Kommentare:

  1. Super, ich mach das auch wieder, und mit Vorliebe auch Kuchen im Glas! Einfach perfekt, man hat immer Kuchen da, und er schmeckt selbst nach Monaten noch wie frisch gebacken. Geht mit vielen Rezepten, sicher auch für Diabetiker...:-)
    Hier auf meinem Lieblings-Koch-Blog von Steph gibt es viele tolle und doch einfache, herzhafte Rezepte.
    Ich hab dir mal den Einweck-Post rausgesucht:

    http://www.kuriositaetenladen.com/2014/09/weck-me-up-einkochen-im.html

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich musste schmunzeln als ich das von früher und heute bei dir gelesen habe!
    Wird doch jetzt überall der Sommer eingeweckt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Alles prima soweit, lach - nur dass ich alles esse - außer Rote Beete.
    Aber ansonsten koche ich auch mal was ein.

    Lieben Gruß von Swan

    AntwortenLöschen
  4. Dein Rote Beete Salat sieht doch schon ganz lecker aus, liebe Jutta!!!.. Auch wenn ich die Beete lieber, gekocht und zerdrückt, in meinem Kartoffelpüree verstecke :)
    Das Einkochen mag ich auch sehr und ich freue mich schon auf den ersten selbstgemachten Apfelmus in diesem Jahr :)
    Mein Apfelmus mache ich auch mit wenig Zucker...das ist dann halt nicht ganz so lange haltbar, aber mir schmeckt es so viel, viel besser :) Übrigens weiß ich von zwei großen Drogerieketten, die in ihren Bio-Sortiment ganz leckeres Apfelmark, zum Teil auch gemixt mit anderen Früchten und ganz ohne Zusätze, auch ohne Zucker, führen. In einem von beiden gibt's auch große Gläser, die sind etwas günstiger als die kleinen... ;)
    Genieß noch einen schönen Abend und komm gut in die nächste Woche!!!
    Alles Liebe
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
  5. Einmachen ist super, nicht wahr? Und du hast schon vorgekochtt. lg Regula

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön das aussieht! Die Farbe ist wunderschön und der Inhalt köstlich!
    Da wünsche ich ganz guten Appetit, wenn das Glas mal geöffnet wird;)
    Herzlich, Rita

    AntwortenLöschen
  7. Schaut schon mal sehr lecker aus - hole mir schon mal eine Gabel ;-)))
    Schönen Gruß und "an Guat´n",
    Luis

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, rote Beete , mmmmmmh, ganz schwierig, käme echt auf einen Versuch an. Ist nämlich nicht so mein Ding 😝 aber ich vertraue dir und Teste es mal. Danke für deine lieben Worte, lass dich mal drücken . Christin

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!