Donnerstag, 17. November 2016

Bilderrahmen DIY

Ein Klick auf´s Foto vergrößert

Das alte Taufbild meiner Mama
anno 1919
sollte endlich mal einen schönen Rahmen bekommen.
Da ich noch so viele altrose` Quarze und Murmeln  in meinem Fundus hatte  und einen Styropor-Rahmen aus der Zeit meiner Filzleidenschaft kam ich auf die Idee
einen Bilderrahmen zu kreieren im
Vintage-Look.
Die Rosetten sind aus Toilettenpapier gedreht und mit Zuckerwasser gefestigt und dadurch sind sie auch leicht kristallisiert.
Eine Häkelrose mit einem Glitzerknopf rundet die Ecke ab.
Das kam dabei heraus und ich finde.
er kann sich durchaus sehen lassen und hängt nun an der Familienbilder-Wand hinter meinem Schreibtisch

Und da ich diesmal mein DIY-Objekt für mich persönlich gestaltet habe
geht es nun zu 



Kommentare:

  1. Liebe Jutta, Dein Rahmen ist wunderschön!
    Liebe Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Ganz schön ist der Rahmen gestaltet, schön dass das Taufbild einen Ehrenplatz bekommen hat.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jutta,
    der Rahmen ist wunderschön geworden, und für das alte Taufbild Deiner lieben Mama ein sehr würdiger Rahmen :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und ein zauberhaftes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Jutta, das sieht sehr hübsch aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jutta,
    Deine Ideen sind toll und inspirieren.
    Das Taufbild Deiner Mama ist romantisch schön und vom Bilderrahmen bin ich begeistert, entdecke ich doch auch noch ein Häkelröslein, so schön ;-)))

    Dir ein gemütliches Wochenende
    und liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin begeistert! Rosen aus Toilettenpapier mit Zuckerwasser, darauf muss man erstmal kommen. Man sieht ihnen die schnöde Abstammung jedenfalls nicht an - tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Danke für eure lieben Worte♥
Ich werde Kommentare unkommentiert stehe lassen, aber auf Fragen anworten.!